DDr. Jutta Knötig

Ihre Zahnärztin mit Herz

ACHTUNG:
TELEFONISCHE ANMELDUNG FÜR ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG
AUSNAHMSLOS ERFORDERLICH. 
 
Sehr geehrte PatientInnen, 
bis auf Weiteres ist vor dem Hintergrund der aktuellen Situation hinsichtlich des Coronavirus für zahnärztliche Behandlungen eine vorherige telefonische Anmeldung ausnahmslos erforderlich. Dazu sind wir Montag bis Donnerstag 09 bis 11 Uhr unter 01/523 83 19 erreichbar. 
 
Aktuelle Ordinationszeiten
Montag bis Donnerstag von 11 bis 14 Uhr.
Wir bitten nochmals um Verständnis, dass wir nur Patienten mit telefonischer Voranmeldung behandeln können.
In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an den zahnärztlichen Notdienst unter 512 2078.

Bitte lesen Sie folgenden Wortlaut des aktuellen Aushangs für Arztpraxen der Ärztekammer Wien sorgfältig durch:


WICHTIGE INFORMATION ZUM CORONAVIRUS!

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten!
Falls Sie mindestens unter einem der folgenden akuten Symptome leiden:
• Husten
• Kurzatmigkeit
• Fieber
UND Sie in den 14 Tagen vor Auftreten dieser Symptome
• Kontakt mit einer/m Coronavirus-Erkrankten hatten
ODER
Sie von einem Aufenthalt in einer der Regionen zurückgekommen sind, in der von der anhaltenden Übertragung vom Coronavirus ausgegangen wird:
• China
• Deutschland
• Frankreich
• Hongkong
• Italien
• Iran
• Japan
• Singapur
• Südkorea
• Tirol
bitten wir Sie in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden
DIE ORDINATION NICHT ZU BETRETEN!
Gehen Sie bitte nach Hause und rufen Sie umgehend die Nummer 1450 an! Wenn sich herausstellt, dass Sie ein Verdachtsfall sind, wird eine medizinische Testung für Sie organisiert.

Plötzliche Zahnschmerzen

Zahnschmerzen treten oft unvermittelt auf und das auch noch dann, wenn kein Arzt erreichbar ist, zum Beispiel nachts. Letzteres hat einen guten Grund: durch die Wärme die entsteht, wenn Sie Ihre Wange auf einen Polster legen, erweitern sich die Gefäße und eine eventuelle Entzündung kann sich dadurch schneller ausbreiten.

zahnschmerzen

Bis ein Uhr nachts erreichen Sie zahnärztliche Notdienste. Ist kein Arzt erreichbar, können sich mit einem rezeptfreie Schmerzmittel (z.B. Aspirin®) behelfen. Alternativ zu Schmerzmitteln werden zur Überbrückung bis zum Zahnarzttermin homöopathische Globuli empfohlen.

Vermeiden Sie örtliche Wärme, Alkohol, Koffein und Nikotin! Nach anfänglicher Linderung werden die Schmerzen meist noch schlimmer.

Spülen Sie den Mund mehrmals mit mundwarmen Wasser oder Kamillelösung. Legen Sie den Kopf nicht flach.

Bei einer beginnenden Schwellung gilt: Kälte und nochmals Kälte in Form von kalten Umschlägen oder Eisbeuteln! Vermeiden Sie körperliche Anstrengungen, Sonnenbaden oder Saunabesuche.

Nach Möglichkeit sollten Sie unmittelbar vor einem Zahnarztbesuch auf Schmerzstillende Mittel verzichten, sie können die Diagnose erschweren.

News

Aktuell: Ultraschall

Was ist Ultraschallchirurgie?

Ultraschallchirurgie ist die Zukunft der minimalinvasiven Oralchirurgie. Für Sie als Patient bedeutet das in erster Linie Behandlungen mit stark reduzierten Schmerzen, geringeren Schwellungen und besseren Behandlungserfolgen auch in schwierigen Fällen.

Weiterlesen

Mundgeruch

Schätzungen zufolge leidet in Österreich jeder Sechste permanent unter Mundgeruch.

Doch was hilft nun tatsächlich gegen Mundgeruch? Weiterlesen ...

Eitrige Zähne machen das Herz krank

Eitrige Zähne sind nicht nur äußerst schmerzhaft, sie können auch - teilweise lebensbedrohliche - Krankheiten auslösen, Weiterlesen ...

Ernährung und Zahngesundheit

Falsche Ernährung: ein Problem der Fast-Food Generation. Weiterlesen ...

Kleine Kinder - große Ängste?

Der erste Besuch bei einem Arzt ist für für Kinder von entscheidender Bedeutung. Weiterlesen ...

Zahnersatz auf Ratenzahlung